Csabahús-Würste

Die traditionellen Csabaer Würste sind Ausdruck einer einzigartigen Kombination von Fachkenntnissen, Geschichte und idealer geografischer Bedingungen. Die Tradition der Wurstherstellung in Békéscsaba reicht bis ins XIX. Jahrhundert zurück, als ihr charakteristischer Geschmack entstand. Jede Csabahús-Wurst ist aus Schweinefleisch von ausgezeichneter Qualität hergestellt, vor allem aus dem Fleisch und Speck schwerer Sauen.

Die Farben voller Leben stammen vom Paprika aus Szeged oder Kalocsa und dem traditionellen Räucherverfahren. Die im Jahre 1977 gegründete Produktionsstätte von Csabahús führt die hundertjährige Tradition und Fachkompetenz weiter. Die Würste werden bis heute auf originelle Weise über echtem Buchenholz geräuchert. Dank dieser Tatsache erhalten die Csabahús-Würste ihre unverwechselbare Geschmacksfülle und das Aroma. Der Räucher-und Trockenprozess nimmt in Abhängigkeit vom Wursttyp 2 bis 6 Wochen in Anspruch, während denen die Wurst bis zu einem Viertel ihres ursprünglichen Gewichts verliert. Der ganze Prozess erfordert erhöhte Aufmerksamkeit, fachliches Können und Leidenschaft, damit schließlich jede Csabaer Wurst auch die anspruchsvollsten Anforderungen der Kunden erfüllen kann.

Die Csabaer Wurst ist ein berühmtes ungarisches Produkt, das die Werte nicht nur der gegebenen Region, sondern des Landes verkörpert. Die Europäische Kommission hat am 18 Juni 2010 mit ihrer Verordnung Nummer 531/2010/EU diese Tatsache durch die Einordnung der Bezeichnung "Csabai kolbász/Csabai vastagkolbász (Csabaer Wurst/Csabaer Dickwurst”) in das Verzeichnis der geschützten Ursprungsbezeichnungen und geschützten geografischen Angaben anerkannt. Die vom Unternehmen Kaiser Food produzierten Csabaer Dickwurst und Csabaer Wurst auf Hausmacherart besitzen damit stolz eine der sechs ungarischen bei der Europäischen Kommission registrierten geschützten geografischen Angaben (g.g.A.).

...